Vorrichtungsbau

Für eine qualitativ hochwertige und fehlerfreie Herstellung von Unterbaugruppen in der Automobil – und Zulieferindustrie sind Montagevorrichtungen unerlässlich. Auch für die Montage von Unterbaugruppen an Fahrzeugkarossen und andere komplexe Geräte kommen Vorrichtungen zum Einsatz.

Sie gewährleisten eine wiederholgenaue maßlich präzise Serienproduktion, bei einem minimierten Mitarbeitereinfluss.

Durch langjährige Erfahrungen im Bereich des Vorrichtungsbaus, sowohl bei der Handhabung als auch beim Oberflächenschutz der zu montierenden Komponenten, können wir unseren Kunden innovative zielorientierte Lösungen bieten.

Beispiele für Vormontagevorrichtungen sind:

  • Scheinwerfer – und Heckleuchtenmontage  am Fahrzeug
  • Schriftzugmontagen
  • Dichtungsmontagen
  • Scheibenmontagen in Fahrzeuge
  • Vormontage von Bremsgeräten, Lenksäulen, Schaltgestängen etc.

Werkstückträger

Auf einem MAT werden am Aufrüstband  die Vorder- und Hinterachse, Motor und Antriebsteile aufgelegt und komplettiert. Nach dem Komplettieren am Aufrüstband wird die gesamte Antriebseinheit im Aggregateeinbau vollautomatisch mit der Karosserie gefügt und verschraubt.

Wir sind einer der kompetente Partner zur Konstruktion, Prototypenerstellung bis zu Herstellung von Kleinserien ( bis ca. 10 Stück ) des gesamten MAT mit Grundrahmen inkl.eventeullen Schwimmrahmen für Vorderachse (VA) und Hinterachse (HA) über typspezifische Toolings der unterschiedlichen Fahrzeugtypen.


Von der Konstruktion über die Fertigung bis hin zur Montage und Messen wird alles in unserem Haus abgedeckt.

Vormontagearbeitsplätze

Sie können an Ihrem Vormontagearbeitsplatz vieles gebrauchen, nur keine Kompromisse. Ideenreichtum,  ausgiebige Erfahrungen interdisziplinären Montageaufgaben garantieren ein Höchstmaß an Funktionalität und Produktivität.

Mit unseren innovativen Konstruktionen entsprechen unsere Systeme der schnellen Entwicklung im Bereich Technik und Kommunikation. 

Wir können für Sie leistungsstarke Vormontagesysteme entwickeln, die mit Design, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit die unterschiedlichen Ansprüche aus Industrie bedienen.

Handvorrichtungen

Die Entwicklung von Sonderbetriebsmitteln verlangt gute Kenntnis Ihrer Bauteile und des beabsichtigten Montageprozesses. In der Vergangenheit konnten wir häufig große Potenziale für unsere Kunden heben, indem wir komplette Arbeitsfolgen überdachten und konsequent verbessert haben.

Entsprechend wurden die notwendigen Handvorrichtungen konzipiert und realisiert.   

Sonderbetriebsmittel / Handvorrichtungen können beispielsweise Fügewerkzeuge, Einstelllehren, Schablonen, Greifer oder Prüfeinrichtungen sein. 

Viele Aufgaben lassen sich mit Ideen und kleinem Aufwand erheblich optimieren. Wir können dabei eine hervorragende Hilfestellung geben.